header2019

Auch in diesem Jahr haben sich am 6. Januar wieder Kinder und Jugendliche auf den Weg gemacht, um den Menschen den Segen Gottes zu bringen und Spenden für Kinder in Not zu sammeln; dieses Mal unter dem Motto „Frieden im Libanon und weltweit“. Nach dem Aussendungsgottesdienst in der Pfarrkirche zogen 47 Könige und 12 Gruppenleiter durch die Kahler Straßen, aufgeteilt in 14 Gruppen. Den ganzen Tag über wurden zahlreiche Strophen „Stern über Bethlehem“ gesungen und fleißig Geld gesammelt.

Auch die Seniorenresidenz „Zur Sandmühle“ wurde am Nachmittag besucht. Am Abend konnten dann nach einer kurzen Andacht die Süßigkeiten aufgeteilt und die gesammelten Spenden ausgezählt werden. Dabei konnten wir uns über den stattlichen Betrag von 8.019 € freuen; hierfür ein herzliches „Vergelt’s Gott!“ all denen, die bereitwillig gespendet haben und damit die Projekte des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“ unterstützen. In diesem Jahr fließt ein großer Teil der Spenden an das Beispielland Libanon, weltweit werden jedoch über 1.400 verschiedene Programme unterstützt, um Kindern in Not zu helfen. Dabei werden nicht nur Projekte zur akuten Hilfe gefördert, sondern vor allem auch Programme, welche die kulturelle Verständigung vorantreiben, Bildung fördern und den Kindern eine langfristige Perspektive bieten.

Das alles wäre nicht möglich ohne die Hilfe zahlreicher Menschen auch in unserem Ort – ihnen wollen wir an dieser Stelle ganz herzlich danken: Zuallererst sind natürlich die zahlreichen Kinder und Jugendlichen zu nennen, die als Könige unterwegs waren; genauso aber auch die Gruppenleiter, die diese begleitet haben. Ein herzliches „Dankeschön!“ geht auch an die Familien, die unsere Sternsinger zu einem Mittagessen zu sich nach Hause eingeladen und bewirtet haben – eine gute Stärkung ist an einem solchen Tag wirklich viel wert! Bei unserem Pfarrer, Frau Röll und Jannis Huth bedanken wir uns für die Gestaltung des Gottesdienstes und der Andachten; und bei unseren „Ankleide-Frauen“ für die sorgfältige und liebevolle Einkleidung unserer Könige.
Wir freuen uns, dass die Gemeinde die Sternsinger am 12. Januar wieder zum Neujahrsempfang einlädt und wir dort nochmals unsere Aktion vorstellen dürfen.

Danach werden alle Gewänder und Sterne wieder ordnungsgemäß verstaut und warten auf ihren Einsatz im nächsten Jahr – wir hoffen, dass Sie und ihr uns auch dann wieder tatkräftig unterstützt!

Anna-Lena Seebald, Moritz Huth, Fabius Seebald

Foto: Katja Wollschläger

­