header2019

“Geben wir daher nicht der Resignation nach, legen wir nicht einen Stein über die Hoffnung. Wir können und müssen hoffen, denn Gott ist treu. Er hat uns nicht allein gelassen, er hat uns aufgesucht: Er ist in jede unserer Situationen gekommen, in den Schmerz, in die Angst, in den Tod. Sein Licht hat das Dunkel des Grabes erhellt, heute will es die dunkelsten Winkel des Lebens erreichen. Schwester, Bruder, auch wenn du im Herzen die Hoffnung begraben hast, gib nicht auf – Gott ist größer. Die Dunkelheit und der Tod haben nicht das letzte Wort. Nur Mut, mit Gott ist nichts verloren!” (Franziskus, Osternacht 2020)

 

Liebe Mitchristen,

für die 50 Tage lang andauernde Osterzeit wünsche ich Ihnen Gottes Segen:

Der auferstandene Herr schenke euch 
die Behutsamkeit seiner Hände, 
die Güte seiner Augen, 
das Lächeln seines Mundes, 
die Treue seiner Schritte, 
den Frieden seiner Worte, 
die Wärme seines Herzens, 
das Feuer seines Geistes, 
das Geheimnis seiner Gegenwart! 

Ihr Pfarrer Mariusz Kowalski

 

Anleitungen und Gebetshilfen für die Feier der Ostersonntage in der Familie finden Sie ausgelegt in unseren Kirchen oder auf dieser Homepage.

­