header2019

wird anders durch Corona

Keine öffentliche Gräbersegnung und keine Andacht auf dem Waldfriedhof Kahl an Allerheiligen 2020

Die Ereignisse der letzten Wochen in Bezug auf die Ausbreitung des sog. Corona- Virus in unserem Land zeigen, dass in diesen Zeiten nichts sicher ist. Aufgrund der dynamischen Entwicklung werden Planungen hinfällig, müssen neu überdacht oder gar vollkommen zur Seite gelegt werden. Dies trifft auch unsere Pfarrei St. Margareta. Da die Verantwortlichen der Pfarrei St. Margareta die Einhaltung der gebotenen Abstandsregeln auf dem Waldfriedhof nicht garantieren und kontrollieren können, haben wir uns dazu entschieden, die Gräbersegnung und die Andacht an Allerheiligen in diesem Jahr in der gewohnten Form abzusagen.

Stattdessen laden wir Sie herzlich dazu ein, am Sonntag, Allerheiligen um 14 Uhr den Rosenkranz in unserer Pfarrkirche mit uns zu beten.

Die abendliche Andacht für alle Verstorbenen findet um 19 Uhr in der Pfarrkirche statt.

Wir bitten Sie auch hier um Einhaltung der notwendigen Schutzmaßnahmen.

Darüberhinaus wird Herr Pfarrer Mariusz Kowalski in der Zeit um Allerheiligen über unseren Friedhof gehen, die Gräber in aller Stille segnen und so unserer Verstorbenen gedenken.

In der Woche vom 1. November bis zum 7. November wird in unserer Pfarrkirche die Osterkerze für alle Verstorbenen als Zeichen des Glaubens an die Auferstehung und das ewige Leben bei Gott brennen.

Ebenso werden nach der erfolgten Gräbersegnung die Glocken unserer Pfarrkirche St. Margareta als zusätzliches Zeichen der Verbundenheit läuten.

Auf unserer Homepage finden Sie weitere Anregungen, wie Sie die Tage des persönlichen Gedenkens an unsere Verstorbenen begehen und gestalten können.

Setzen wir ein Zeichen für das Leben im Angesicht des Todes und helfen wir alle in dieser besonderen Zeit zur Sicherheit und zum Schutz der Gesundheit aller. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis, ihr Mittun und Mitbeten.

Ihr Vorstand des Pfarrgemeinderates

­