header2019

an den Weihnachtstagen 2021.

Es ist eine schwierige Zeit, so wie bei Maria und Josef damals. Auch sie empfanden Unsicherheit, aber auch Vorfreude! Vorfreude auf Jesu Geburt! Auf Jesus, der auch in uns (wieder neu) geboren werden will. Als Licht gerade jetzt in dieser dunklen Zeit.
Und was liegt da näher, als uns auch in diesem Jahr an Weihnachten mit Maria und Josef auf Herbergssuche zu begeben?

Daher haben wir wieder eine Herbergssuche als Weihnachtsangebot für Familien und alle Interessierten als Stationslauf geplant. Die Stationen im Ortskern sollen zum Verweilen, still werden, nachdenken, beten, singen und Mitmachen einladen. Ein Besuch der Krippe in der Kirche bildet den Abschluss der Herbergssuche!
Denn dort finden wir unser größtes Geschenk: Gott selbst!

Die Stationen befinden sich wie im vergangenen Jahr im Ortskern. Genaue Ortsangaben der Stationen können in diesem Jahr leider erst kurzfristig bekannt gegeben werden (u. a. hier auf unserer Homepage und im Schaukasten der Pfarrkirche). Sie werden von Heiligabend ab 12 Uhr einige Tage zur Verfügung stehen und in beliebiger Reihenfolge abzulaufen sein, so dass bei einer belegten Station die nächste angesteuert werden kann.

Wir möchten uns so alle gemeinsam (wenn auch mit Abstand und nicht zeitgleich) auf den Weg machen zu einem Weihnachtsfest, in welchem die Liebe wieder in den Mittelpunkt rückt.

Wir freuen uns schon darauf!

Nicole Röll

­