header2019

auch Seelsorger für die Polnische Mission

 

Karlstein /Würzburg (POW) Bischof Dr. Franz Jung hat Dr. Krzysztof Sierpień (60), Pfarrer von Dettingen und Großwelzheim in der Untergliederung Kahl am Main – Karlstein am Main im Pastoralen Raum Alzenau, mit Wirkung vom 1. Januar 2023 mit halber Stelle auch zum Seelsorger für die Polnische Mission ernannt.

Fachvorgesetzter ist der Leiter der Polnischen Mission, zurzeit Pfarrer Walenty Cugier. Dienstort ist weiterhin Karlstein am Main-Dettingen. Sierpień wurde 1963 im polnischen Miedzyrzec Podlaski geboren. Am 11. Juni 1988 empfing er in Siedlce die Priesterweihe. 2000 kam er in das Bistum Würzburg und wirkte als Priester zur Mithilfe in Kahl. Anschließend war er in den Pfarreien Fladungen, Brüchs, Oberfladungen sowie in der Kuratie Leubach eingesetzt, deren Pfarradministrator er 2002 wurde. 2007 wurde Sierpien in das Bistum Würzburg inkardiniert und zum Pfarrer ernannt. Im gleichen Jahr wurde er zur Promotion freigestellt. 2009 erwarb Sierpien den Doktortitel in katholischer Theologie. Im Anschluss war er zur Mithilfe in der Pfarreiengemeinschaft „Sankt Michael im Thulbatal, Oberthulba“ eingesetzt. Seit 2010 ist Sierpień Pfarrer von Großwelzheim und Dettingen.

 

Die offizielle Mitteilung des Bistums Würzburg können Sie auch hier nachlesen.

 

­